Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Antworten
Benutzeravatar
KevinLomax
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 09:25
Wohnort: Geisenfeld
Kontaktdaten:

Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von KevinLomax » Sonntag 21. Juli 2019, 14:32

Endlich - "Avengers: Endgame" ist nun der erfolgreichste Film aller Zeiten und verdrängt "Der mit dem Schlumpf tanzt" vom Spitzenplatz der Boxoffice Zahlen! :rock: :party:
Zwar ist "Endgame" auch kein Meisterwerk der Filmgeschichte, aber in meinen Augen immer noch um Welten besser, als der sinnlos wegen seinem 3D gehypte "Avatar". :sick:

Ich hoffe ja für James Cameron, dass er zu seinen alten Erzählerfähigkeiten zurück findet, und die Storyflops die nach seinem letzten guten Film "True Lies" folgten, mit "Avatar 2-5" wieder vergessen macht, aber eigentlich sehe ich kein weiteres Potential in den Storys um Pandora. :rolleyes:
Spannender wird sein, ob J.J. Abrams es schafft, den tiefen Graben den Rian Johnson mit "The Last Jedi" zwischen die SW-Fans gerissen hat, durch "The Rise Of Skywalker" wieder etwas auffüllen kann...

Ich hab "Endgame" zwar bis jetzt nur ein mal gesehen - mit für ein öffentliches Kino echt tollen Bild und Ton (Dolby Cinema Las Vegas), aber trotzdem machte er mir viel mehr Spaß, als der nun zehn Jahre an der Boxofficespitze gammelnde "Avatar". Und das ganz ohne 3D. :wink:
Die UHD ist natürlich schon vorbestellt...
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 21. Juli 2019, 16:50

CC83113C-4E33-47C4-A804-44A3D8E93C57.jpeg
Nö, noch nicht... aber kommende Woche dann :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 21. Juli 2019, 16:54

KevinLomax hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 14:32
Zwar ist "Endgame" auch kein Meisterwerk der Filmgeschichte, aber in meinen Augen immer noch um Welten besser, als der sinnlos wegen seinem 3D gehypte "Avatar". :sick:
Seit Avatar hat mich jedenfalls kein Film in 3D jemals wieder so geflashed. Finde, du gehst doch etwas hart ins Gericht mit Avatar :wink:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
KevinLomax
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 09:25
Wohnort: Geisenfeld
Kontaktdaten:

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von KevinLomax » Sonntag 21. Juli 2019, 17:32

Die Seite ist noch nicht aktuallisiert...
Ich geh deshalb so hart ins Gericht, weil es eben a) bessere 3D Filme gibt und b) ein Film auch eine annehmbare Story braucht.
Der letzte Film der mich 3D-technisch - und dass sogar im öffentlichen Kino mit passiver Brille - geflasht hat, war die Hobbit Reihe in HFR. Das Bild war einfach absolut makellos - absolut stabil und dank der Kombi 3D + HFR sah es aus, als sei vorne keine Leinwand, sondern ein Fenster.
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 22. Juli 2019, 08:16

KevinLomax hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 17:32
Die Seite ist noch nicht aktuallisiert...
War dann um 18.00 Uhr soweit - jetzt ist es amtlich. Dass sie aber mit einem Extended Cut nachhelfen mussten, ist/war ziemlich ‚billig‘ :lol:
Ich geh deshalb so hart ins Gericht, weil es eben a) bessere 3D Filme gibt und b) ein Film auch eine annehmbare Story braucht.
Mir gefällt Avatar, und im Gegensatz zu ‚Endgame‘ ist der flüssiger zu schauen. Auch die Effekte und das Setting beeindrucken mich heute noch. Ist halt alles Geschmacksache :wink:
Der letzte Film der mich 3D-technisch - und dass sogar im öffentlichen Kino mit passiver Brille - geflasht hat, war die Hobbit Reihe in HFR. Das Bild war einfach absolut makellos - absolut stabil und dank der Kombi 3D + HFR sah es aus, als sei vorne keine Leinwand, sondern ein Fenster.
Diese Trilogie habe ich in 3D verpasst, da ich es mir die letzten Jahre zum Sport machte, 3D nach Möglichkeit zu vermeiden. Die Hobbit-Filme sind nun aber storymässig auch ziemlich dünn. Kein Vergleich zu LOTR, leider. Aber auch hier, Geschmacksache letztlich :wink:

3D wird dann interessant für mich, wenn es mal keine Brille mehr hierfür braucht. Cameron bastelt da was in diese Richtung glaube ich.

Ich freue mich jedenfalls auf Avatar 2-5 und möchte da noch viel Neues entdecken können. Und mit Avatar 2 macht Cameron ‚Endgame‘ dann wieder nass :totlachen:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
KevinLomax
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 09:25
Wohnort: Geisenfeld
Kontaktdaten:

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von KevinLomax » Montag 22. Juli 2019, 08:34

Glaube ich nicht dass er noch mal an diesen Erfolg anschließen kann. Das mit der Story sehe ja nicht nur ich so. :wink:
Ist glaub ich ein deutsches Phänomen. In unseren Star Wars FB-Gruppen kommt z.B. "The Last Jedi" deutlich besser weg, als in den ausländischen. Und wehe man sagt etwas gegen den Film...

Und von wegen "billig" - "Avatar" wurde auch zwei mal ins Kino gebracht wenn ich mich recht erinner. :hmmm:

Die Hobbits waren in der Form storytechnisch einfach verdammt. Ein dünnes Kinderbuch auf drei Filme aufzublasen...
Aber wie gesagt sahen die absolut fantastisch aus. Ich vermisse das HFR immer wieder, aber zum Glück gibt es Zuhause ja die Zwischenbildberechnung.
3D im Kino vermeide ich auch, sofern möglich. Einerseits da Brillenträger, andererseits weil es fast immer viel zu dunkel ist, bzw. die passive Brillentechnik einfach keine annehmbare Tiefe erzeugt, wenn es eben zu dunkel ist, bzw. nachkonvertiert wurde. Da sah man den Hobbits eben auch an, dass die in echtem 3D gedreht wurden.
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 22. Juli 2019, 09:15

KevinLomax hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 08:34
Glaube ich nicht dass er noch mal an diesen Erfolg anschließen kann. Das mit der Story sehe ja nicht nur ich so. :wink:
War auch nicht ernst gemeint :wink: Dass Avatar kitschig ist, ne banale Story hat und bspw. mächtig von Pocahontas abgekupfert hat, ist mir schon bewusst. Aber trotzdem gefällt er mir. Was andere darüber denken, ist mir schnuppe. Nur ICH entscheide, ob mir ein Film gefällt oder nicht. Da lasse ich mich nicht fremd bestimmen. Tipps allerdings nehme ich immer wieder gerne mit. So hat schon die eine oder andere Perle den Weg ins Filmarchiv gefunden.
Ist glaub ich ein deutsches Phänomen. In unseren Star Wars FB-Gruppen kommt z.B. "The Last Jedi" deutlich besser weg, als in den ausländischen. Und wehe man sagt etwas gegen den Film...
Keine Sorge, ich lasse dir deine Meinung. Denn nur deshalb, weil wir alle unterschiedliche Geschmäcker haben, können wir in einer Vielzahl von besseren und schlechteren Filmen baden. Es käme mir nie in den Sinn, dich von was überzeugen zu wollen, darf aber trotzdem meine Ansicht erläutern.
Und von wegen "billig" - "Avatar" wurde auch zwei mal ins Kino gebracht wenn ich mich recht erinner. :hmmm:
Was Marvel mit dem MCU geschaffen hat, ist aller Ehren wert. Und was die Russos mit Winter Soldier, Civil War, Infinity War und Endgame auf die Beine gestellt haben, gehört mit zum Besten in Sachen Comicverfilmungen. Insofern ist der erste Platz nun verdient, auch wenn‘s inflationsbereinigt noch anders ausschaut.

Ich kann mir nun aber nicht recht vorstellen, wie sie das mit Phase 4 noch toppen wollen. Irgendwie fühlt sich das nun auserzählt an.
Die Hobbits waren in der Form storytechnisch einfach verdammt. Ein dünnes Kinderbuch auf drei Filme aufzublasen...
Aber wie gesagt sahen die absolut fantastisch aus. Ich vermisse das HFR immer wieder, aber zum Glück gibt es Zuhause ja die Zwischenbildberechnung.
Siehst du, und so geht es mir mit Avatar :wink:
3D im Kino vermeide ich auch, sofern möglich. Einerseits da Brillenträger, andererseits weil es fast immer viel zu dunkel ist, bzw. die passive Brillentechnik einfach keine annehmbare Tiefe erzeugt, wenn es eben zu dunkel ist, bzw. nachkonvertiert wurde. Da sah man den Hobbits eben auch an, dass die in echtem 3D gedreht wurden.
Hier braucht es dringend ne technische Revolution. Sonst ist das Thema passé für mich. Die einzigen Filme, die in 3D richtig gut funktionieren und einen echten Mehrwert haben, sind Animationsfilme. Liegt aber in deren Natur der Sache.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
KevinLomax
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 09:25
Wohnort: Geisenfeld
Kontaktdaten:

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von KevinLomax » Montag 22. Juli 2019, 10:18

Animationsfilme sehen halt auch immer perfekt aus. :wink:

Phase 4 wird es schwerer haben. Viele Serien, die hoffentlich etwas besser zünden als "Agents of Shield" (nett anzusehen aber insgesamt zu lahm).
Freue mich eigentlich nur auf den nächsten Doctor Strange, Thor und die Guardians so richtig. Mal sehn war draus wird. Allemal besser als dass, was uns DC die letzten Jahre vorgesetzt hat. Die wirklichen Perlen werden immer rarer.
Wenn ich seh, wie genial dagegen diverse Sachen bei Netflix oder Prime sind. Letztes Highlight war für mich "Love, Death + Robots" bei Netflix. Mehrere Kurzfilme - einer abgedrehter als der andere und jeweils in einem eigenen Animationsstil...

https://youtu.be/lbgUmEX2nd0
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 22. Juli 2019, 11:19

KevinLomax hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 10:18
Animationsfilme sehen halt auch immer perfekt aus. :wink:
Die meisten ja :wink:
Phase 4 wird es schwerer haben. Viele Serien, die hoffentlich etwas besser zünden als "Agents of Shield" (nett anzusehen aber insgesamt zu lahm).
Freue mich eigentlich nur auf den nächsten Doctor Strange, Thor und die Guardians so richtig. Mal sehn war draus wird. Allemal besser als dass, was uns DC die letzten Jahre vorgesetzt hat. Die wirklichen Perlen werden immer rarer.
Auf die genannten Filme freue ich mich auch - meine Favoriten im MCU bis 2021. The Eternals könnte auch abgefahren werden. Black Widow hingegen braucht kein Mensch :hmmm:

Und die Serien interessieren mich auch nicht wirklich. Die beste Marvel-Serie ist und bleibt Daredevil für mich. Danach kommt lange nichts. Daran müssen sich die neuen Ableger messen müssen...

DC? Wonderwoman und Aquaman gefallen mir. Guilty pleasure - who cares!

Richtig gespannt bin ich auf ‚Joker‘. Der könnte richtig was werden. Und Matt Reeves mit ‚The Batman‘ trau ich auch viel zu... abwarten!
Wenn ich seh, wie genial dagegen diverse Sachen bei Netflix oder Prime sind. Letztes Highlight war für mich "Love, Death + Robots" bei Netflix. Mehrere Kurzfilme - einer abgedrehter als der andere und jeweils in einem eigenen Animationsstil...

https://youtu.be/lbgUmEX2nd0
‚Love, Death + Robots‘ ist HAMMER!!! Ganz dicke Empfehlung, aber sicherlich nicht für jedermann. Weisst du wer die treibende Kraft dahinter ist? Genau, Tim Miller. Der kommt ja aus der Animationsbranche :wink:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 23. Juli 2019, 12:45

@KevinLomax

Heute gelesen:

Nach sexy-stylishem Irrsinn für Netflix: Erster Kinofilm für Macher des "Love, Death & Robots"-Highlights

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18526458.html

Es soll gar eine zweite Staffel kommen :thumbsup:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
KevinLomax
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 09:25
Wohnort: Geisenfeld
Kontaktdaten:

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von KevinLomax » Dienstag 23. Juli 2019, 13:01

Hmmm - dabei war genau dieser Kurzfilm einer von denen, die mir am wenigsten gefallen haben... :weep:
Fand ja auch schon den Spider-Man sehr "anstrengend".
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 23. Juli 2019, 14:43

War jetzt auch nicht mein Favorit. Andererseits find ich‘s cool, erhalten auch solche Künstler ihre Chance.

Was, du magst Spider-Man nicht? :hit: ‚A new Universe‘ war für mich einer der besten Filme in diesem Jahr. Und im Heimkino rockt der wie die Hölle. :rock:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
KevinLomax
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 09:25
Wohnort: Geisenfeld
Kontaktdaten:

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von KevinLomax » Dienstag 23. Juli 2019, 14:44

Story war ok - Bildqualität durch das "Stilmittel" extrem ermüdend. Wie gesagt hätte ich gerne ALLES in HFR, und dann kommen die mit so einem Zwangsgeruckel daher...
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 23. Juli 2019, 15:12

Diesen ‚comic-haften‘ Stil mag ich sehr - verstehe aber, wenn das jemand zu anstrengend ist. Sin City dürftest du daher auch nicht mögen.

Ich habe selten einen Film gesehen, bei welchem die Story, die Bild- und Soundsprache dermaßen intelligent miteinander verwoben wurden. Mmn hat er völlig zurecht den Oscar geholt. Aber muss ja nicht jedermanns Sache sein :wink:

Gibt ja noch die Zwischenbildberechnung - die sollte dich doch glücklich machen :wink:

Ich bin ‚oldschool‘ - bei mir darf‘s ruhig ruckeln...
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
KevinLomax
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 09:25
Wohnort: Geisenfeld
Kontaktdaten:

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von KevinLomax » Dienstag 23. Juli 2019, 15:14

"Sin City" war genial - da war ja auch alles flüssig.
Bei diesem gewollten Geruckel hilft auch die Zwischenbildberechnung nix mehr.
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Avengers: Endgame / der neue führende Film im Boxoffice!

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 23. Juli 2019, 15:18

Dann wird’s schwierig... wenn man‘s nicht mag... :nugget:
LG Stephan - Cinema Utopia

Antworten