Das Cinema Utopia... lebt!

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Mittwoch 1. August 2018, 15:38

wolfmunich hat geschrieben:Servus,

Gratuliere zu deiner Entscheidung mit Jochen. Wird sicher in allen Belangen ein Highlight werden.


Grüss Dich Wolfgang,

die Beratung und die ganze Betreuung sind super und wir sind entsprechend happy mit dem Entscheid. Es kommt alles ‚etwas‘ teurer als anfänglich gedacht, aber es wird letztlich jeden Cent wert sein und uns künftig eine wunderbare Zeit in diesem ‚Spasszimmer‘ bereiten.
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 1. August 2018, 16:06

BladeRunner1974 hat geschrieben: aber es wird letztlich jeden Cent wert sein und uns künftig eine wunderbare Zeit in diesem ‚Spasszimmer‘ bereiten.


auf jeden Fall :rock: :rock:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4758
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Mittwoch 1. August 2018, 17:36

Kreuzi hat geschrieben:
BladeRunner1974 hat geschrieben: aber es wird letztlich jeden Cent wert sein und uns künftig eine wunderbare Zeit in diesem ‚Spasszimmer‘ bereiten.


auf jeden Fall :rock: :rock:


Darauf ein :beer2:
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon Tomot » Sonntag 5. August 2018, 22:18

Hab ich irgendwas verpasst? War nicht eine Zusammenarbeit mit dem Holger geplant? :confused:
Gruß
Tommy
Tomot
 
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 02:30

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Montag 20. August 2018, 22:04

Netzfilter als Überspannungs- resp. Blitzschutz

Lange haben wir uns mit dem Thema 'Überspannungsschutz' nun beschäftigt. Und viele Gespräche haben wir in diesem Zusammenhang geführt... u.a. mit einem Hifi-Magazin Redakteur, mit Elektrikern und mit einem High-Ender, welcher beruflich gelernter Elktroinstallateur ist und als Selbständiger Elektrokontrollen bei Eigenheimen durchführt.

Mit Letzterem bin ich bezüglich dieses Themas nun in engem Kontakt. Mit seinen High-End Kumpels hatten sie diverse Test mit ihren hochpotenten Hifi-Anlagen durchgeführt. Dabei sollte ergründet werden, welches Tuning den zu hörbar besseren Klangergebnissen führt. So wurden u.a. sündhaft teure Lautsprecherkabel, teure Chinch- u/o XLR Kabel und dergleichen getestet mit dem Ergebnis, dass bspw. ein günstiges Lautsprecherkabel, also Meterware, in Kupferausführung genauso gut tönt wie ein tausende Franken teures Lautsprecherkabel. Der Querschnitt macht es aus, mehr nicht. Teure Kabel kann man sich im Audio-Bereich also sparen, alles Voodoo meint er.

Des Weiteren wurde die Stromzuführung via herkömmliche Kabel oder via Schukoverbindungen und mit/ohne Netzfilterkomponenten getestet. Beim Einsatz von Schukoverbindungen und Netzfiltern wurden hörbare Verbesserungen des Klangbildes im Hoch-, Mitten- und Tieftonbereich festgestellt, welche durch die Jungs auch messtechnisch nachgewiesen werden konnten. Auch hier braucht es keine vergoldeten Stecker oder dergleichen, die von der Industrie als grosse Heilsbringer angepriesen und teuer verkauft werden.

So wurde mir vom High-Ender folgendes empfohlen:

- Netzleiste mit Überspannungsschutz/Blitzschutz und Einzelsteckplatzfilterung und Gleichspannungsunterdrückung
- Ersatz sämtlicher gerätegebundener Stromkabel neu auf Schuko
- Sicherungskasten: separates Element 'Homecinema' mit N-Trenner und 16 A Schmelzsicherung
- bestehende Steckdose 3x T23 neu mit einer separaten 3x 2,5mm2 Leitung ab Sicherungskasten (falls vom Rohrdurchmesser her möglich 3x 4mm2)

In erster Linie ist damit der Überspannungsschutz gewährleistet und unsere Nerven bei Gewittern somit deutlich entlastet (dieses ständige Ein- und Ausstecken der Anlage nervt gehörig...). Als positiver Nebeneffekt soll vorallem im Bassbereich eine spürbare klangliche Verbesserung zu hören sein, denn ein Spannungsabfall bei entsprechender Belastung wird so künftig vermieden (bspw. bei Explosionsgeräusch oder bei einem heftigen Schusswechsel etc. etc., also immer dann, wenn die Vorstufe, die Endstufen und die Subs gleichzeitig richtig Strom saugen...). Ob die bereits sehr fein auflösenden Höhen der Standlautsprecher noch akurater aufspielen werden, wage ich zu bezweifeln. Das will ich erst hören, bevor ich's glaube. Die verbesserte Wirkung im Bassbereich hingegen kann ich mir vorstellen.

Die erforderlichen Netzleisten stammen von HMS. Geordert wird zweimal die Energia MK II, welche bei der deutschen Manufaktur HMS massgescheindert auf meine Komponenten und Bedürfnisse hin aufgebaut resp. konfektioniert sind und je Stromanschluss resp. je nach Gerätetypus unterschiedliche gefilterte Leistungsaufnahmen haben. Die Steckplätze für die Verstärker und Subwoofer werden also anders aufgebaut sein als der des UHD-Players. Die beiden Netzleisten werden mit einem 20cm langen Verbindungskabel via Extender miteinander gekoppelt sein, womit die kleinere die Eigenschaften der grösseren Netzleiste 1 zu 1 übernimmt (Blitzschutz, Gleichspannungsunterdrückung und dergleichen). Insgesamt werden im Technikbereich derzeit 13 Steckplätze benötigt. 3 Steckplätze sollen zusätzlich für späteren Schnick Schnack als Reserve bereit sein.

Die ganze Umstellung auf Netzfilter, neue Kabel und Elektroinstallation wird nicht gerade günstig werden, doch haben wir uns überzeugen lassen, dass bei unserem Gerätepark ein Blitz- resp. Überspannunsschutz und als Beigemüse ein sauberer und ohne Störsignale aufgebauter Stromkreis nur sinnvoll ist und sich die Investition lohnen wird.

Geht es nach dem Hifi-Redakteur, sollten wir gar künftig nebst der klanglichen Verbesserung ein noch besseres TV-Bild haben. Dies habe er bei sich zuhause zufriedenstellend feststellen können. Das wäre natürlich der Knüller, nur glauben will ich das nicht so recht :no: Na man(n) wird sehen und hören... :wink:
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon dirk48 » Dienstag 21. August 2018, 13:53

Hallo Stephan,

wenn sich finanziell in Grenzen hält bzw. Du das Geld übrig mach es so.
Das mit den Stromspitzen klingt auch nach vollziehbar, die Aussage das,das TV Bild besser werden soll macht mich aber sehr skeptisch!
Die Jungs im High End Musik ticken etwas anders...ich denke aber früher einige auch oft allein auf dem Schulhog standen :weg:

Viele Grüße dirk
dirk48
 
Beiträge: 776
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon Movie_Junkie2015 » Mittwoch 22. August 2018, 11:57

Beim Netzfilter bin ich bei dir/euch, aber blitzschutz mit ner stecker leiste und fertig? Entweder hab ich es überlesen oder du hast nicht erwähnt was da noch alles am kleinsten Glied der blitzschutzkette alles verbaut ist.
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos
Movie_Junkie2015
 
Beiträge: 397
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 20:50

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Mittwoch 22. August 2018, 16:16

dirk48 hat geschrieben:Das mit den Stromspitzen klingt auch nach vollziehbar, die Aussage das,das TV Bild besser werden soll macht mich aber sehr skeptisch!



Grüss Dich Dirk,

bin ich auch, ich erwarte weder einen besseren Klang noch ein besseres Bild. Für mich ist das alles Voodoo. Es sei denn, ich werde nach der Umstellung bei meinen Geräten nach einem persönlichem Hör- resp. Sehtest ein Unterschied feststellen. Aber nochmals, das erwarte ich nicht.

dirk48 hat geschrieben:
Die Jungs im High End Musik ticken etwas anders...ich denke aber früher einige auch oft allein auf dem Schulhog standen :weg:

Viele Grüße dirk


Ticken die Heimkinoverrückten denn anders als die High-Ender? Kann ein "Normalo", der max. auf ein SDR-Bild (bspw. Netflix) getrimmt ist, einen Bildunterschied zwischen einem Epson tw9300 und einem Sony VPL-VW760ES erkennen? Denke, wer EUR 20'000+ ausgibt für Musikanlage u/o Heimkinoanlage gilt eh als Verrückter, daher würd ich da den Ball mal flach halten... :wink: :w000t: :grin:
Zuletzt geändert von BladeRunner1974 am Mittwoch 22. August 2018, 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Mittwoch 22. August 2018, 16:20

Movie_Junkie2015 hat geschrieben:Beim Netzfilter bin ich bei dir/euch, aber blitzschutz mit ner stecker leiste und fertig? Entweder hab ich es überlesen oder du hast nicht erwähnt was da noch alles am kleinsten Glied der blitzschutzkette alles verbaut ist.


Grüss Dich,

ich muss da was berichtigen. Blitzschutz bringst Du nur über bauliche Massnahmen hin. Und auch da ohne Gewähr. Blitzschutz demnach nur über eine laufend unterhaltene Blitzableiter auf dem Hausdach und über eine gute Versicherung, welche den Neuwert der geliebten Geräte abdeckt. Und nicht via einen Netzfilter. In Sachen Überspannungsschutz kann man aber wie von mir vorgesehen mit einem Netzfilter präventiv was machen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Montag 27. August 2018, 21:25

Tomot hat geschrieben:Hab ich irgendwas verpasst? War nicht eine Zusammenarbeit mit dem Holger geplant? :confused:


Grüss Dich,

Holger hatte mir zeitig eine Absage erteilt, weil die Schweiz ab diesem Jahr die bürokratischen Hürden für Handwerker aus dem Ausland enorm erhöhte und der Aufwand für ihn als Einzelunternehmer zu groß gewesen wäre. Er konnte mir dies plausibel aufzeigen nach der Rücksprache mit seinem Treuhänder und so musste ich das letztlich einsehen und nach Alternativen gucken, was will man machen... Tja, so versucht die Schweiz halt den heimischen Markt zu schützen. Aber nun kommt ja alles gut :wink:
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Dienstag 28. August 2018, 09:15

BladeRunner1974 hat geschrieben:Netzfilter als Überspannungsschutz

- 2 Netzleisten mit total 22 Steckplätzen, Überspannungsschutz (Schutzelemente sprechen bereits bei 420 V an bei einer sehr kurzen Ansprechdauer von 8 Mikrosekunden, gemäss Elektriker ein optimaler Wert) und Einzelsteckplatzfilterung und Gleichspannungsunterdrückung
- Ersatz sämtlicher gerätegebundener Stromkabel neu auf Schuko
- Sicherungskasten: separates Element 'Homecinema' mit N-Trenner und 16 A Schmelzsicherung
- bestehende Steckdose 3x T23 neu mit einer separaten 3x 2,5mm2 Leitung ab Sicherungskasten (falls vom Rohrdurchmesser her möglich 3x 4mm2) und Umrüstung auf eine HMS- Schukosteckdose



Zusätzlich werde ich noch ein Vorschaltgerät von HMS anschaffen, über welches die beiden Netzleisten je geschaltet angeschlossen werden können und beide Leisten somit über die soft ON / soft OFF Schaltung ein resp. ausgeschaltet werden können. Da die Ein- resp. Ausschaltung soft, also stufenweise erfolgt, muss die Stromzufuhr der Geräte inkl. Endstufen nicht gestaffelt erfolgen, was ich genial finde. Zudem ist der Vorgang via Fernbedienung steuerbar, was meiner Frau entgegen kommen wird. Es wurde mir versichert, dass mit dieser Softschaltung eine Überlastung des Netzes ausgeschlossen ist.

C651C6DE-8BB4-4A2E-9C17-2903E9F517A8.jpeg

AABEF1C7-3F5B-4795-8F2E-1B60B8352AE8.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon Holger » Sonntag 2. September 2018, 13:17

BladeRunner1974 hat geschrieben:
Tomot hat geschrieben:Hab ich irgendwas verpasst? War nicht eine Zusammenarbeit mit dem Holger geplant? :confused:


Grüss Dich,

Holger hatte mir zeitig eine Absage erteilt, weil die Schweiz ab diesem Jahr die bürokratischen Hürden für Handwerker aus dem Ausland enorm erhöhte und der Aufwand für ihn als Einzelunternehmer zu groß gewesen wäre. Er konnte mir dies plausibel aufzeigen nach der Rücksprache mit seinem Treuhänder und so musste ich das letztlich einsehen und nach Alternativen gucken, was will man machen... Tja, so versucht die Schweiz halt den heimischen Markt zu schützen. Aber nun kommt ja alles gut :wink:


So schaut es leider aus. Ich stehe ja immer noch mit Stephan in gutem (privatem) Kontakt, aber die Arbeiten, bzw. den Umbau musste ich leider schon im Februar absagen. Ich hatte mich mit meinem Steuerberater und mit zwei befreundeten Unternehmern (Handwerksmeister mit eigener Firma) aus der Bodensee-Region über dieses Projekt und unser Vorhaben gesprochen, dass ich das Kino/Wohnzimmer bauen sollte. Alle drei haben mir unisono davon abgeraten, in der Schweiz zu arbeiten.

Die Gründe dafür sind so simpel, wie auch kompliziert – und für mich nicht umsetzbar:

- die Arbeit muss spätestens 8 Tage vor Beginn der Arbeit angemeldet sein
- es gilt in meinem Bereich eine Kautionspflicht über 10k Franken
- es muss eine detaillierte Ausfuhranmeldung für die Waren erstellt werden, die in der Schweiz verbleiben
- ich brauche eine Warenverkehrsbescheinigung (Einfuhrdeklaration ?)
- ich brauche ein Carnet ATA für alle eingeführten Maschinen, Werkzeug etc.
- bei der Einfuhr sind 8% Einfuhrumsatzsteuer vorab bezahlen
- es muss der Mindestlohn berechnet werden, der in der Schweiz gültig ist
- die Arbeitszeiten müssen eingehalten werden (nach 8h Schluss, keine Sonntagsarbeit etc.)
- ich darf nichts durchführen, wozu ich nach Schweizer Recht keine Berechtigung habe (um Elektrik anzufassen muss man in der Schweiz Meister sein – bin ich nicht)

Und zu guter Letzt: Gerichtbarkeit ist in der Schweiz nach Schweizer Recht (was noch der größte Knackpunkt ist, wie mir an zwei realen Beispielen in den Betrieben meiner Bekannten aufgezeigt wurde).

All diese Punkte sind für mich als Ein-Mann-Unternehmen nicht abbildbar und auch nicht umsetzbar. Selbst meine Bekannten mit 30-Mann-Handwerksbetrieben übernehmen keine Aufträge mehr in der Schweiz, weil der juristische und bürokratische Aufwand mittlerweile viel zu groß ist. Es tat mir nach den guten und freundschaftlichen Kontakten mit Stephan sehr leid, dass ich ihm nicht helfen konnte, aber das unternehmerische Risiko und die ganze rechtliche Abwicklung waren mir einfach zu groß als dass ich das Risiko in Kauf nehmen wollte.

Und mit Jochen hat Stephan ja auch einen ausgewiesenen Experten und Fachmann zur Unterstützung gefunden, so dass der Verwirklichung seines Traumes nichts mehr im Wege steht. :beer2:
Viele Grüße
Holger
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 160
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 10:30
Wohnort: 75305 Neuenbürg

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Sonntag 2. September 2018, 14:11

Grüss Dich Holger,

Vielen Dank für die detaillierten Erläuterungen und vorallem für die netten Worte. Ich weiß dies sehr zu schätzen. Nun sollte jedem klar sein, weshalb die Auftragsvergabe nicht durchführbar war für Dich.

Wünsche Dir eine gute Zeit und spannende Projekte!
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Mittwoch 12. September 2018, 10:09

HEUTE in exakt 8 Wochen, also längstens am 07.11.2018, ist der Traum Realität geworden und das Heimkino in (fast) allen Punkten realisiert und final eingestellt. Es fehlt dann nur noch eine Schreinerarbeit, die aber rein dekorativer Natur sein wird.

Im Moment laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Es gibt noch einiges zu tun und das eine oder andere ist noch abschließend zu planen resp. konfektioniertes Material zu bestellen. Morgen kommt bspw. der Schreiner auf Besichtigung vorbei, um die verschiedenen Arbeiten in Augenschein zu nehmen...

Ihr könnt euch wahrscheinlich vorstellen wie gross die Vorfreude ist, denn nun ist ENDLICH klar absehbar, ab wann der Traum jeden Tag von neuem gelebt und genossen werden kann.

Oh happy Life ... :mml: :thumbsup: :clap:
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Samstag 29. September 2018, 09:46

Netzleisten etc. erhalten, konfektionierte Steckplätze (total 26 Stück)

Netzleisten:

4 x optimiert für Leistungsverstärker bis über 1KW (Subwoofer)
3 x optimiert für Leistungsverstärker bis ca. 500W (3x Endstufen)
19 x optimiert für analoge und digitale Quellengeräte

Steckplätze könnten bedarfsgerecht ausgewechselt werden.

BD40EFB8-7573-4168-9298-CA50217FA076.jpeg


Vorschaltgerät (Netzfilter) zu Netzleisten, geschaltete Ausgänge, Soft ON/OFF Schaltung

6DBBD010-DA4B-4584-BB9D-92FECFA09EA0.jpeg


Fernbedienung Netzfilter

9DB4217E-2297-4241-BD89-D1080A5AA1B4.jpeg


Konfektioniertes Stromkabel ab Steckdose zu Netzfilter

9CD2F4AA-174C-48AB-A7EF-10516A85EBAD.jpeg


Schukosteckdose

BFD755DC-B3AB-4ED7-9D32-D14DD7577DB2.jpeg


Am 08.10. kommt der Elektriker um die erwähnten Arbeiten zu erledigen. Danach kann umgestellt werden. Fehlt dann noch ein Zusatz in der Hausratversicherung, womit alle Geräte auf Basis Neuwert versichert werden. Dann sind wir mit dem Thema Strom durch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Samstag 29. September 2018, 10:01

Gestern war der Schreiner hier und hat Augenschein genommen, welche Holzarbeiten für den Kinobau zu tun sind. Die Arbeiten werden priorisiert. Will heißen, dass erweiterte dekorative Arbeiten erst nach dem Kinobau realisiert werden (können). Ziel ist, dass bis längstens Ende November alles fix fertig ist.

Die Lukarne wird entgegen der ursprünglichen Planung dicht gemacht. Jedoch so, dass sich im Bedarfsfall über eine Art ‚Servicelucke‘ im unteren Bereich das Fenster noch öffnen lässt. Somit entsteht analog der Decke ebenfalls eine plane Fläche (Dachschräge), welche die Symmetrie nicht mehr stören wird und als ganzes gedämmt resp. mit Akustikstoff bezogen wird. Dies alles in Absprache mit Jochen.

Heute werd ich total knapp 100 m konfektioniertes Lautsprecherkabel (einseitig mit Bananas ausgestattet) beim hiesigen Hifi-Händler in Auftrag geben für die insgesamt 8 Surroundlautsprecher.

Schritt für Schritt geht was...
Zuletzt geändert von BladeRunner1974 am Samstag 29. September 2018, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon jonesy » Samstag 29. September 2018, 10:13

Hallo, das was du schon bei der Stromversorgung auffährst past aber nicht so wirklich zum Titel -- jeder fängt mal klein an :wink:

Eckart

P.S. Ich persönlich bin von diesen Highend Zeugs weg und will hier auch kein Diskussion darüber anzetteln !
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2372
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Samstag 29. September 2018, 10:33

jonesy hat geschrieben:P.S. Ich persönlich bin von diesen Highend Zeugs weg und will hier auch kein Diskussion darüber anzetteln !


Grüss Dich Eckart,

‚Klein‘ war mal. Haben uns halt über die Zeit dazu entschieden es ‚richtig‘ zu machen. So auch mit dem Thema ‚Strom‘. Geht weder um bessere Soundqualität oder dergleichen, sondern nur um den leidigen Überspannungsschutz. Kann ja nicht das ganze MFH für meine Bedürfnisse umbauen lassen :lol:

An das Highend-Gedöhns glaub ich im übrigen auch nicht. :wink:

Von daher gibts da nichts zu diskutieren, da bin ich voll bei Dir.
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon jonesy » Montag 1. Oktober 2018, 09:55

Moin, in einem MFH gibt es normalerweise auch eine Unterverteilung in die man speziel nur für die Anlage einen Überspannungsschutz einbauen kann,
aber du bist ja jetzt versorgt :)

Eckart
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2372
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Jeder fängt mal KLEIN an...

Beitragvon BladeRunner1974 » Samstag 13. Oktober 2018, 09:23

Die Baustelle entwickelt sich... nachstehend ein paar Impressionen über den IST-Zustand...

Am Montag war der Elektriker hier...

Der Kinoraum wurde nun abgetrennt vom restlichen Haushalt. Schmelzsicherung, neue Verkabelung ins Kinozimmer, Einbau Schukosteckdose, Überspannungsschutz für‘s Kabelfernsehen resp. für‘s Internet installiert und vorbereitende Verkabelung für die links und rechts des Raumes zu verbauenden Spots...

F3DF5A4F-D06A-44B4-A624-207958B4C299.jpeg

883B888B-CF6C-4D2C-97DB-E957CAE3A473.jpeg

2473EF17-8A86-4DA0-BCAC-1E3732E8EAD5.jpeg

02790580-872D-476B-9132-B7FEF336416E.jpeg

5CE939F6-81FC-4508-83D1-1E299657A007.jpeg

085B316D-F836-4212-A9F2-B337F25B0426.jpeg


Zwischenzeitlich wurde erstes zu verbauendes Material angeliefert... erste Schallabsorber, mit welchen die Lukarne vollständig bedämmt wird, LED-Stripes inkl. Dimmer (kein Philips Hue, kann man in der Pfeiffe rauchen mmn, sondern ein System, was viel flexibler aber dennoch mit Philips Hue kompatibel ist), weitere konfektionierte Schukokabel für Vorstufe, Endstufen, DSP‘s...

28E60CB3-F541-4241-A3B4-A21C880EDA3D.jpeg


Der Maler war diese Woche auch nochmals zugegen...

9968637D-B5AF-4392-9DD5-084E8C520FD1.jpeg


Kommende Woche wird das Wohnzimmer richtig voll werden... Jochen‘s Akustikmodule werden geliefert inkl. Akustikstoff 30m x 1.5m resp. Unterstoff 15m x 3m, nochmals 13m2 Basotect sollten angeliefert werden sowie die konfektionierten LED-Alulichtleisten, welche teils als ind. Beleuchtung resp. als Kabelkanäle dienen werden und teils vom Schreiner mit Eichenaplikationen veredelt werden...

Abseits der Baustelle hab ich nur noch kabeltechnisch ein zwei Sorgen, die aber zeitig gelöst sein werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Video: Sony KD75-XE9405/Oppo UDP203/AppleTV4k
Audio: AV7704/MM8077/2x MM7025/2x DSM-48LAN/DSM-26LAN/7.1.4: 2x B&W CM 10 S2/B&W CM Centre S2/8x B&W AM1/4x B&W ASW608 als DBA/B&W P9 Signature
UFB: NEEO
Benutzeravatar
BladeRunner1974
 
Beiträge: 328
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 17:05
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 0 Gäste