Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Lounge"

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Antworten
Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino "V.I.P. Lounge"

Beitrag von SchaffiS3 » Montag 5. Oktober 2015, 11:50

Gute Frage, geplant, gekauft und verkabelt war eine normale Klick Klack Schaltung aber dann war ich "leider" bei Dir und hab deine neue Steuerung gesehen und wie die Spots nach einander runter dimmen und da wars gleich um mich geschehen.
Hab mir jetzt auch den Lightmanager Air gegönnt und durfte jetzt alles neu verkabeln :bassdscho:

Aber wenns fertig ist, wird es bombig mit den Lichtszenen.
Frauchen lässt mich alleine aber jetzt nicht mehr zu Dir fahren :totlachen:

Hoffe das mit der Verkabelung funktioniert so wie ich mir das denke. Werde dann noch einen Plan hochladen, sicher ist sicher
Der Nullleiter wird nur durchgeschliffen, oder?
Zuletzt geändert von SchaffiS3 am Montag 12. Oktober 2015, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7740
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von wolfmunich » Montag 5. Oktober 2015, 11:55

SchaffiS3 hat geschrieben: Der Nullleiter wird nur durchgeschliffen, oder?
Ich habe für meine hintereinander liegenden Dimmer (5 Stück an der Zahl) nur "einen" Stromanschluss". Phase und Null wird sozusagen immer durchgeschleift.
Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von SchaffiS3 » Montag 5. Oktober 2015, 12:37

Würde es so funktionieren?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7740
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von wolfmunich » Montag 5. Oktober 2015, 14:21

Servus Christian,

als Nichtelektriker kann ich deinen Plan nicht 100prozentig folgen. :wink:

Deine Coco-Dimmer haben 4 Eingangsklemmen

1. L für Eingang Phase
2. X für Ausgang Phase zur Lampe
3. N für Nullleiter zur Lampe
4. N für Eingang Nullleiter

An 2 und 3 klemmst du deine Spots pro Dimmer
An 1 und 4 kannst du jeweils weiterleiten zum nächsten Dimmer

so habe ich es bei mir gemacht.
Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von SchaffiS3 » Montag 5. Oktober 2015, 16:37

Hallo Wolfgang, danke aber das würde heißen dass ich von der einen Seite zur Anderen 5 Stk. 3 polige Kabel ziehen müßte, da ich ja immer 2 Spots gleich ansteuere (ersten vorne links und ersten vorne rechts) und das 5x.

dadurch ich annehme dass die Null durchgeschliffen wird, bin ich zu diesem Plan gekommen :confused:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7740
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von wolfmunich » Montag 5. Oktober 2015, 16:50

SchaffiS3 hat geschrieben:Hallo Wolfgang, danke aber das würde heißen dass ich von der einen Seite zur Anderen 5 Stk. 3 polige Kabel ziehen müßte, da ich ja immer 2 Spots gleich ansteuere (ersten vorne links und ersten vorne rechts) und das 5x.

dadurch ich annehme dass die Null durchgeschliffen wird, bin ich zu diesem Plan gekommen :confused:
Du brauchst doch kein 3-poliges Kabel. Ein dünnes 2poliges Kabel reicht doch. Ob dein Plan funktioniert kann ich nicht sagen als Nichtelektriker.
Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von SchaffiS3 » Sonntag 11. Oktober 2015, 17:55

Heute wurden die Kabel neu gezogen, sicher ist sicher und wenn es so weiter geht, kann in 2 Wochen der erste Film einmal (ohne der richtigen Einstellungen) geschaut werden :w000t:

Desweiteren hab ich einmal mit den Rückwänden angefangen, sieht schon recht pasabel aus und zum Fenster kommt man auch noch, wurde mit 2 Scharnieren gelöst.
Die zweite Sitzreihe wurde jetzt definitiv gestrichen, die Geräte kommen hinten zwischen die beiden Subwoofer hin, da stören sie nicht und sieht besser aus als neben der ersten Reihe.

das Loch oben in der Mitte ist die Ausparung für den Beamer, ich brauche den Platz nach hinten wegen dem Anamorphoten.

Die Lautsprecher hinten werden in die Absorber integriert, sodass man sie nicht sieht.

Jetzt stellt sich für mich noch die Frage, ob ich die Dipole seitlich gleich gegen Direktstrahler tauschen soll oder zuerst probieren und dann urteilen :confused:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Benutzeravatar
gusi
Beiträge: 1119
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von gusi » Sonntag 11. Oktober 2015, 22:41

Hi!

Toll, da geht ja was weiter :thumbsup: ! Wird Zeit, dass ich Dich wieder mal besuche um mir das live anzusehen :mml: !

Ciao,
Christian.

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von SchaffiS3 » Montag 12. Oktober 2015, 07:37

Ooh ja, es wird :clap:

Freuen uns schon auf den Besuch :beer2:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1352
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von pebo_muc » Montag 12. Oktober 2015, 12:25

Schaut gut aus!! Bleibt die Decke weiß? :hmmm:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von SchaffiS3 » Montag 12. Oktober 2015, 12:34

Hallo Peter,

die Decke bekommt natürlich auch flächendeckend ihren Senf ab aber da bin ich noch nicht sicher wie und was. Ich brauche auf jedenfall mind. 13cm für die Atmos lautsprecher.

Tendiere zur Zeit zu einer Lochdecke wie bei Wolfgang. Die lässt sich einfach verarbeiten und ich bekomme keine Probleme bei der Leinwand vorne, wo ich keine geraden habe.

Wenn ich nämlich wie seitlich die Akustikmodule an die Decke befestige, hab ich Angst dass man (ICH) nicht so genau arbeiten kann und dass man die Übergänge dann sieht.
desweiteren würde sich da auch die Frage stellen, wie hänge ich die Module von der Decke ab, dass sie trotzdem gerade sind

Fragen über Fragen :hmmm:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1352
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von pebo_muc » Dienstag 13. Oktober 2015, 20:27

Mit einer Querlattung bekommst Du das schon hin!!! :bassdscho:
sauber messen und zur Not 1-2 Platten fuer Verschnitt einplanen... :rock:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von SchaffiS3 » Dienstag 13. Oktober 2015, 22:18

Peter du Optimist :beer2:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1352
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von pebo_muc » Mittwoch 14. Oktober 2015, 08:42

Du brauchst am besten zwei dieser "Stützstangen" (Telekopierbare Deckenstützen)

Schau mal: Anleitung

Viel Spaß! :grin:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7740
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von wolfmunich » Mittwoch 14. Oktober 2015, 08:48

pebo_muc hat geschrieben:Du brauchst am besten zwei dieser "Stützstangen" (Telekopierbare Deckenstützen)

Schau mal: Anleitung

Viel Spaß! :grin:
Servus,

um die einzelnen Elemente an die Decke zu bringen ist ein "zweiter Mann" hilfreich. Du kannst zwar alleine die Platte an die Decke wuchten, was dir aber dann fehlt ist eine helfende Hand die dir die Stützen anbringt.
Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1352
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von pebo_muc » Mittwoch 14. Oktober 2015, 10:00

wolfmunich hat geschrieben: Servus,

um die einzelnen Elemente an die Decke zu bringen ist ein "zweiter Mann" hilfreich. Du kannst zwar alleine die Platte an die Decke wuchten, was dir aber dann fehlt ist eine helfende Hand die dir die Stützen anbringt.
Stimmt! Wenn die Stütze dann dran ist, kann man aber ganz gut arbeiten...ohne geht halt gar nicht!
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von SchaffiS3 » Sonntag 18. Oktober 2015, 18:41

Und wieder ein bisschen fleißig gewesen am Woe, Rückwand ist fertig und heute hab ich das erste mal den Beamer in Betrieb genommen und wie ich gehofft hab, dank Anamorphot ist auch im kleinsten Heimkino 360cm Bildbreite kein Problem :mml:
Nächste Woche gehts mal ans Geräte anschließen und dann wird mal der erste Film provisorisch geschaut :popcorn:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3299
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von flinke flasche » Sonntag 18. Oktober 2015, 19:17

Was nutzt du für'n Beamer und anamorphoten?
Hab ich das überlesen? Curved oder normale Leinwand?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von SchaffiS3 » Sonntag 18. Oktober 2015, 19:51

Kleiner Einblick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino

Beitrag von SchaffiS3 » Montag 19. Oktober 2015, 05:58

Hallo Tobias,

Ist eine Prismasonic Linse und eine Cadre Image Curved in 360cm
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

Antworten